IDAYO - SuperAdmin für WindowsSysteme: IDAYOSoftware .:: Ihr Systemhaus für eCommerce ::.

Nach oben

Mein Warenkorb
Artikelanzahl:
Zwischensumme:
0,00 €
GesamtNetto:
0,00 €

-Erweiterte Suche
Sie sind hier:  Startseite / News / Top New`s

IDAYO - SuperAdmin für WindowsSysteme


Eins Vorweg: Ihr dürft die Anwendung nur benutzen, um euch Zugriff auf ein eigenes System zu verschaffen, bei welchem euch das Passwort abhanden gekommen ist, oder wenn die ausdrückliche Erlaubnis des Besitzers eingeholt wurde! Der Hersteller haftet  in keinster Weise für den Fall, dass jemand dieses Programm für unrechtmäßige Zwecke einsetzt!


Aber nun zum eigentlichen Know-how

Wer kennt das Problem nicht. Man bootet eine VM welche schon seit Monaten nicht mehr genutzt wurde, oder kramt einen alten Rechner aus dem Keller hervor, und bei der Passwortmaske beginnt das Rätselraten. Hatte ich hier einen Administrator oder einen benannten Account? Welches Passwort habe ich verwendet? Habe ich mir vielleicht nur spontan eins ausgedacht was mir schon längst entfallen ist? Oder eine technisch nicht affine Person bittet bei einem ähnlichen Problem um Hilfe. Hierbei kann euch IDAYO – SuperAdmin zur Seite stehen.


IDAYO Superadmin  vs. NT Offline Password Editor
Früher konnte man sich mit Tools wie dem NT Offline Password Editor behelfen. Dieser wird von Floppy, USB-Stick oder CD gebootet, und erlaubt (sofern Festplattencontroller und das Dateisystem erkannt wird) die Möglichkeit das Passwort des Administratoraccounts zurückzusetzen, sodass eine Anmeldung ohne Passwort möglich ist. Das Ganze hat einen gravierenden Nachteil:

Der Festplattencontroller wird eben oft nicht erkannt, grade wenn ein Raid Controller o.ä. im Einsatz ist sieht man alt aus. Weiterhin waren (zumindest früher) Betriebssysteme ab Server 2003 R2 nicht mehr unterstützt (kein Vista, Windows 7, kein Server 2008 /R2).

IDAYO – SuperAdmin fährt hier einen anderen Ansatz. Für die technisch interessierten: IDAYO – SuperAdmin modifiziert den Kernel zur Laufzeit, sodass eine Anmeldung mit Administratorkonto einmalig OHNE PASSWORT möglich ist.

In der Praxis sieht das so aus

Voraussetzung für PC, Netbook, Notebook

Das Laptop-/Mainboard-BIOS muss bootfähige USB-Sticks unterstützen - was bei den meisten Modellen, die nicht älter als 4-5 Jahre sind, zutreffen dürfte. Erkennt das BIOS beim Bootvorgang einen USB-Stick, so wird dieser entweder als Wechsellaufwerk (Removable Drive) oder als ein normales Laufwerk eingebunden.

Aufrufen Bootmenu von PC oder Laptop(Notebook, Netbook )

In diesem Fall hilft nur Ausprobieren. Bekannte Bootmenü-Tasten sind F2, F8, F9, F10, F11, F12, Escape, Tab und Alt. Drücken Sie nach dem Einschalten mehrmals nacheinander die erste dieser Tasten. Falls das Bootmenü nicht erscheint, starten Sie den PC neu und wiederholen den Test mit der nächsten Taste, bis Sie erfolgreich sind.

Beachten Sie dabei Folgendes: Möglicherweise öffnet eine der Tasten statt des Bootmenüs das
BIOS des Computers. Das wird meist mit den Tasten Entfernen, bei einigen Computern aber auch mit F2, F10 oder den Tasten Strg und Escape - Taste geladen. Sie verlassen es in der Regel mit den Tasten Escape, Tab und Alt wieder

Das eigentliche BIOS-Update für das starten mit  USB-Stick

Als erstes muss nun im BIOS-Setup die Bootreihenfolge auf USB-Stick/Drive eingestellt werden, damit wir überhaupt vom USB-Stick booten können. (siehe BIOS-Setupmenüeintrag: Bootsequence, First Boot Device, oder ähnlich).

USB-Stick einstecken und PC neu starten. Wenn alles geklappt hat wird IDAYO – Superadmin gestartet und wir landen im Bootmenu von IDAYOSoftware .

Nun kann durch Aufruf des Flashtools ein BIOS-Update durchgeführt werden, bzw. vorher ein Backup der bisherigen Version erstellt werden - was immer ratsam ist!

Dann startet das IDAYOAdmin Programm,  das eigentliche Programm welches folgendermaßen aussieht:

Warnhinweis von dem Programm
Im Anschluss startet Windows und wählt entsprechen den Benutzer aus, wo man das Passwort nicht mehr kennt!  

 ohne Eingabe eines Passwortes und mit den Berechtigungen z.b. des Administratorkontos!

Jetzt ist es ein leichtes das vergessene Passwort über die Computerverwaltung bzw. die Systemsteuerung zurückzusetzen.(Benutzerverwaltung)

Das wars - Bootmedium entfernen, neu starten und mit dem neu gesetzten Passwort anmelden!

 

Geschrieben von: admin am 03.10.2012   |  Wertung:  

 

 

Bewerten
     

Kommentar verfassen
Ihr Name





Bitte beantworten Sie diese kleine Rechenaufgabe

Das Ergebnis aus:     =  

Suche
Newsletter
E-Mail

Format
Partner
Statistik







*Alle unsere Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer und zzgl. eventueller Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren.
Drucken | Powered by IDAYOSoftware:SHOP 2.11 © IDAYO® | Impressum | Lesezeichen / Weitersagen